Aufgaben

 

Leicht:

  • S.220/ 1a, b, c

 

Mittel:

  • AH Geometrie S.8/ 1
  • AH Geometrie S.9/ 2, 3, 4

 

Schwer:

  • S.220/ 5, 6

Quiz 6.3 Bestimmung ganzrationaler Funktionen (Teil 1)

Dies ist ein Quiz zu dem Kapitel 2.2: ???

Bestenliste: Quiz 6.3 Bestimmung ganzrationaler Funktionen (Teil 1)

maximal 5 Punkte
Platz Name Eingetragen am Punkte Ergebnis
Tabelle wird geladen
Keine Daten verfügbar

28 Kommentare

    • Denke mal, weil sie gesagt haben, dass sie von der Grafik mit Hamburg wissen, dass sie parabelförmig aussieht.
      Ist aber ne interessante Frage.

      • In unserem Fall war es nur eine Annahme, da wir auf Grund der Parabelform auf eine Quadratische Funktion schließen konnten. Das ist ein generelles Vorgehen wenn für eine Reihe von Messwerten eine passende Funktionsgleichung gesucht wird.

  1. Könnte man bei der Übungsaufgabe aus dem Video nicht auch ein LGS mit 2 Unbekannten und 2 Gleichungen verwenden, da man ja schon weiß, dass c = 0 und d = 0 und sie daher bei den Gleichungen I und II wegfallen?

  2. Ich habe eine Frage zu der Aufgabe 6 Seite 220 da gibt es doch nur 3 Bedingungen oder ? Weil der Wendepunkt ja gleichzeitig als Punkt auf dem Graphen angegeben ist und für den Hochpunkt nur x=3 angegeben wurde. Wie komme ich auf die 4. oder bin ich einfach zu dumm die da rauszulesen ?:D

  3. Ich habe eine Frage zum Arbeitsheft Seite 8 Nummer 2: Ich habe das LGS aufgestellt und versucht zu vereinfachen. Aber ich komme am Schluss nicht auf die Stufenform, da ich jedes Mal, wenn ich irgendwas multiplizieren und auf eine andere Gleichung aufaddieren will, verschwindet zwar eine Variable, dann taucht aber eine andere wieder auf. KAnn mir jemand vielleicht sagen, wie des bei der Aufgabe hier zu lösen ist, ich komm grad nicht drauf 😉

  4. Kann man jetzt also immer davon ausgehen, wenn in der Aufgabe steht: " Der Graph berührt die x-Achse im Punkt P", dass da die Steigung 0 ist? Weil theoretisch ist es ja auch eine Berührung, wenn der Graph sie schneidet.

  5. Warum ist es manchmal sinnvoll, die Ableitungen der Funktionsgleichung aufzustellen, wenn ich ein LGS erstellen will? Also wofür könnte ich da die Ableitungen der Funktion brauchen?

  6. Kann mir das jemand bei der Übungsaufgabe in Schritt 2 mit der Steigung und der Tangente nochmal erklären? Also wieso ich da jetzt die Werte verwende?

    • Bei Schritt 2 setzt man ja die gegebenen Bedingungen in die allgemeine Funktionsgleichung ein, um ein LGS aufstellen zu können.
      Du hast in der Aufgabe jetzt die Steigung 3 einer Tangente im Punkt P(-3/0) angegeben. Das ist einfach nur die Steigung an genau diesem Punkt. Man hat hier eine Tangente am Graphen gezeichnet. Der Punkt der Tangenten lautet also P (-3/3). -3 ist hier der x-Wert zu dem die Steigung 3, also der y-Wert gehört.
      Wenn wir jetzt die 3 einsetzten wollen, wissen wir, wenn es sich um eine Steigung handelt, müssen wir die Ableitung bilden, da wir nur in der Ableitungsfunktion Werte für die Steigung einsetzten können.
      So, jetzt hast du die Ableitung, also f´(x) = 3ax² + 2bx + c
      In diese Funktion kannst du jetzt die Werte für x und y einsetzten.

  7. Ich verstehe nicht richtig, wie man ziemlich am Anfang auf die 6 kommt, bzw. auch auf die andren beiden Ergebnisse nach dem zweiten =

    Kann mir jemand helfen ?!

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Formular zurücksetzenBeitragskommentare